Estrich trocknen, aber richtig! - Hilfe vom Fachmann in Wien

Estrich trocknen in Wien – marius hilft weiter

Ein feuchter Estrich kann sich negativ auf Ihre Wohnqualität auswirken, höhere Heizkosten verursachen und im späteren Verlauf auch zur Schimmelbildung führen. Um das zu verhindern, sollte der Estrich richtig getrocknet werden. marius ist der Experte, wenn es um Entfeuchtung in Wien geht und kann Ihnen hierbei helfen.

Vorteile, wenn marius TROCKNET

  • Marius bei der Vorbereitung für die Estrichtrocknung

    Ehrliche Beratung

  • Schnelle Hilfe
  • Ausgezeichnetes Preis-/Leistungsverhältnis
  • saubere und funktionstüchtige Geräte

Geräte die zur Estrichtrocknung verwendet werden:

Fragen Sie an und lassen Sie sich vom Fachmann helfen!

Jetzt anfragen

 

Das ist bei der Zementestrich Trocknung  zu beachten

Bei der Verlegung des Estrich wird etwa 1/3 der Wassermenge, die beigefügt wird, zur Verfestigung benötigt. Die restlichen 2/3 werden als Baufeuchte oder Restfeucht betrachtet und gehören getrocknet.

Die Estrichtrocknung ist von drei Faktoren abhängig:

  • Luft- und Bauwerkstemperatur
  • relative Luftfeuchtigkeit
  • Luftzirkulation

Alle drei Faktoren sind für eine ordentliche und gleichmäßige Estrichtrocknung essentiell. Die korrekte Dimensionierung und die richtige Positionierung der Entfeuchtungsgeräte gewährleistet die effektive Trocknung der gesamten Oberfläche, aller verwinkelten Stellen sowie Ecken.

Wenn die drei Hauptfaktoren und die Trocknungszeit nicht eingehalten werden, wird der Estrich nur “fleckenweise” getrocknet. Je nachdem wie viel Feuchte zurückbleibt, kann sich dies negativ auf Ihre Luft- und Wohnqualität auswirken. Auch andere Baustoffe (z.B. Parkett, Gipskarton, usw.) könnten dadurch beeinträchtigt werden.

 

Estrich Trocknungszeit

Die Trocknungszeit des Estrich variiert zwischen 3 bis 5 Wochen. Während der Trockenzeit sollten optimalerweise keine weiteren Arbeiten im Haus durchgeführt werden. Die richtig positionierten Trocknungsgeräte könnten durch den Baustellenbetrieb verschoben oder im schlechtesten Fall abgesteckt werden, was die Trockungszeit deutlich verlängern könnte.

Was bringt mir eine richtige Estrichtrocknung?

  • Gesundheitliche Vorteile
    Sie atmen beim Einzug in Ihr Heim (Wohnung/Haus) keine Restfeuchte ein.
  • Vorbeugung gegen Schimmelbefall
  • Senkung der Heizkosten
    Feuchte Mauern, Decken und Wände sind kühler als trockene. Daher müssen Sie mehr heizen, um die gewünschte Lufttemperatur zu erhalten.
  • Ermöglicht präzisere Planung der Bauphasen
    Wenn man den Estrich korrekt trocknen lässt, dann kann der Beginn der Malerarbeiten oder der Möbeleinbau besser eingeschätzt werden. Die Planeinhaltung spart Kosten.
  • Schonung der anderen Baustoffe (Holzfenster, Rigipsplatten, Parkett, etc.)

 

Estrich verlegen – 4 Tipps von marius

  1. Vor der Estrichverlegung sollte die nasse Beschüttung (z. B. Styroporbeton) richtig getrocknet werden.
  2. Die Raumtemperatur sollte optimalerweise auf ca. 16°C vorgeheizt werden.
  3. Trocknungsgeräte durch Fachberater richtig aufstellen lassen.
  4. Die Wasserbehälter sollten täglich entleert werden.

Bei der Entleerung der Wassebehälter können Sie auch das Entfeuchtungsgerät direkt an den Abfluss anschließen lassen. Wir empfehlen jedoch die manuelle Variante, da sich der Trocknungserfolg durch den Wasserstand leichter sehen lässt.

 

Fragen Sie Marius

Felder mit * sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden.






Durch das Klicken auf den Button "Anfrage abschicken" stimmen Sie unserer Erklärung zum Datenschutz zu.